Beispiel Köln - 

ein Monument, das zu einer Umgestaltung herausfordert!

In Köln steht im sog. Friedenspark ein 15 Meter hohes KriegsMonument besonderer Art. 

Es wurde am 3. Juli 1927 unter der Schirmherrschaft des späteren ReichspräsidentenPaul von Hindenburg eingeweiht.



An das Ehrenmal grenzt das weitläufige Außengelände des "Bauspielplatz Friedenspark", ein offenes Kinder- und Jugendzentrum der Stadt Köln 



Das Monument steht auf ehemaligen Wehranlagen und ist vom Spielplatz aus über 30 breite Stufen zu erreichen. 

Auf einer aus Ziegel gemauerten ca. 14 Meter hohen Stele befindet sich ein aus Kanonen des Ersten Weltkriegs gegossener Adler mit ausgebreiteten Flügeln (ca. 5 Meter breit).

Im unteren Bereich der Stele ist eine Bronzetafel angebracht, mit dem Text: 

DEN HELDEN VON 1914-18 

DER KREISKRIEGERVERBAND KÖLN-STADT 

UND DIE REGIMENTSVEREINIGUNGEN DER 

GARNISON KÖLN 


Im oberen Bereich der Stele ist umlaufend ein in Bronze gegossener Text zu lesen: 

NUMERO OPPRESSIS MENTE INVICTIS 

(an Zahl unterlegen, im Geist unbesiegt) 

Ein paar Texte von den 16 bronzenen Heldentafeln:

STARBEN DEN HELDENTOD FÜR DAS VATERLAND

STARBEN DEN HELDENTOD FÜR DEUTSCHLANDS EHRE

MUTIG UND STARK - TREU BIS INS MARK STARBT IHR DEN TOD OB VATERLANDS NOT

UNSERE HELDEN LEHREN UNS UNSERE PFLICHT ZU TUN GETREU BIS IN DEN TOD

STARBEN DEN HELDENTOD FURCHTLOS UND TREU

STARBEN AUF DEM FELDE DER EHRE

DIE TREUE IST DAS MARK DER EHRE

 

Das kann doch nicht so bleiben!

Das muss verändert werden!


Es folgen Beispiele einiger Kriegesmonumente die wir auf Erkundungsfahrten entdeckt hatten.

Denkmal in Hof/Oberfranken, der "Sämann"

Inschrift am Sockel des Denkmals in Hof.
Welche Saat soll da aufgehen?
Ein neuer Krieg?

An dem Denkmal in Marktredwitz vor der Kirche mit den Inschriften "Die dankbare evangelische Kirchengemeinde ihren gefallenen Söhnen" und auf der Rückseite "Sei getreu bis in den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben Off. Joh. 2.10" wird sogar der Lohn im Jenseits versprochen.

Grenzt so ein Bibelzitat in Verbindung mit mutwillig hingeschlachteten "Söhnen" nicht an Gotteslästerung?
Und wofür sollen sie treu bis in den Tod sein?

Das Kriegesmonument in Bad Reichenhall, Oberbayern:
Für was ist die "Vaterstadt" dankbar?

Auf der Rückseite befindet sich diese triumphierende Muttergottesdarstellung.

"Es ist vollbracht" - was? das Töten? das Sterben? Zu Ehren des Gekreuzigten?
Vor der Kirche und dem Friedhof in Franking, Oberösterreich. Die Ausstattung der Soldaten lässt darauf schließen, dass das Denkmal nach dem Ersten Weltkrieg  errichtet worden ist.